Aktionsbündnis Ländlicher Raum stellt Positionen zur Landtagswahl in NRW vor

Mit dem ländlichen Raum in eine klimasichere Zukunft

Dortmund, 16. März 2022 (ALR). Anlässlich des politischen Waldbauerntages am heutigen Mittwoch in Werl haben Vertreter-/innen des Aktionsbündnisses Ländlicher Raum (ALR) dessen Positionen zur Landtagwahl vorgestellt.

Die ländlichen Regionen Nordrhein-Westfalens, die mit landwirtschaftlicher Nutzfläche, Wald und Gewässern rund drei Viertel der Landesfläche abdecken, nehmen eine besondere Stellung bei der Bewältigung der großen Herausforderungen im Klima- Natur- und Umweltschutz ein. Sie leisten wichtige Beiträge zur Versorgung mit lokal erzeugten Nahrungsmitteln und Rohstoffen, bei der Bereitstellung regenerativer Energien, der Pflege und Aufrechterhaltung vielfältig gegliederter Natur- und Kulturlandschaften sowie zum Erhalt der Biodiversität durch abwechslungsreiche Lebensräume.

Im Mittelpunkt der Forderungen des Aktionsbündnisses an die Politik steht, die Anliegen des ländlichen Raumes bei politischen Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen, kooperativen Lösungen bei der Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen den Vorrang zu geben und das Eigentum an Grund und Boden zu schützen.